Tomaten Samen richtig keimen

Tomaten richtig zu keimen ist nicht schwer, wenn auf ein paar Dinge achtet.

Methode 1: Aussaht in Kokosquelltöpfchen

Die Aussaht in Kokosquelltöpfchen ist definitiv meine Lieblingsmethode um Tomaten zu keimen. Sie ist einfach und gelingt immer.

Was wird benötigt?

  • Kokosquelltöpfchen
  • Mini – Gewächshaus
  • Tomatensamen
  • lauwarmes Wasser

Kokosquelltöpfchen sind besser als Torfquelltöpfchen

Quelltöpfchen aus Kokosfasern sind denen aus Torf nicht nur wegen den Folgen für die Umwelt durch Torfabbau vorzuziehen bei dem wichtige Biotope zerstört werden, sondern auch aus gärtnerischer Sicht da der Ph-Wert der Torfquelltöpfchen zu niedrig sein kann.

Quelltöpfchen aus Kokos bestehen aus erneuerbaren Kokosfasern, sind somit für die Umwelt unbedenklich und ph-neutral.

Schritt für Schritt: Tomaten keimen mit Quelltöpfchen

Schritt 1: Die Quelltöpchen müssen mit der der kleinen Mulde nach oben in das Mini – Gewächshaus gelegt werden

Schritt 2: Vorsichtig lauwarmes Wasser hinzugeben bis die Quelltöpfchen ihre volle Größe erreicht haben.

Schritt 3: Mit dem Zahnstocher ein etwa 0.5 cm von oben in das Quelltöpfchen machen.

Schritt 4: Samen in das Loch legen und vorsichtig mit Kokosfaser bedecken.

Schritt 5: Deckel auf das Mini – Gewächs stellen und Quelltöpchen durchgehend feucht halten.